Start
Dr. Markus Metka
Lebenslauf
Ordination
Wissenschaft
Standard und Top-Arbeiten
Zitationsindex
Bücher
Cocktails
Der Mann 2000
Anti Aging Gourmet Kochbuch No. 1
Die Phytohormon-Revolution
Der neue Mann
Der Mann der Zukunft
Wechseljahre
Die Kosmetik-Revolution
Koch dich jung !
Die neue Aromaküche
Rotwein
ATON - Anti Aging Akademie
Seminarprogramm
Der Menopause Kongress
Der Menopause Kongress 2014
Der Menopause Kongress 2013
Der Menopause Kongress 2012
Medicinicum Lech
Medizinicum Lech 2015
Wissenschaft auf Reisen
Spanien 2015
Südafrika 2014
Frankreich 2014
Mexiko 2014
Rom 2013
Indien 2013
Andalusien 2012
Sorrent 2011
Jordanien 2010
Artikel
Filme
Vorträge, Seminare & Kongresse
aktuelle Vorträge
Menopausekongress
gehaltene Vorträge
Kontakt

   Start /Wissenschaft auf Reisen /Spanien 2015

Wissenschaft auf Reisen XIII Toledo und Madrid   

Kulturhistorische und mystische Zentren Europas Fronleichnamsprozession in Toledo



31. Mai-07. Juni 2015


Wissenschaftliche Leitung:
Univ. Prof. DDr. Johannes Huber
Univ. Ass. Prof. Dr. Markus Metka

Referenten:
Univ. Prof. DDr. Mag. Matthias Beck (Wien)
Prim. Prof. Dr. Klaus Dittrich (Korneuburg)
Dr. Jan-Dirk Fauteck (Kalletal)
Univ. Prof. Dr. Christian Singer (Wien

Kunsthistorische Begleitung:
emer. Univ. Prof. der Kunstgeschichte Dr. Artur Rosenauer

28 DFP Fortbildungspunkte werden vergeben

Vorwort:

   "Toledo und Madrid - zwei Kristallisationspunkte der spanischen Geschichte und des abendländischen Christentums. Nirgendwo haben Inbrunst und Frömmigeit derartig Gestalt angenommen, wie bei der Fronleichnamsprozession in Toledo, die bei Wissenschaft auf Reisen miterlebt werden kan - für de einen ein spiritueller Höhepunkt, für die anderen ein Einblick in die spanische Seele. Toledo und Madrid sind auch Zentren der darstellenden Kunst, denen sich anzunähern Prof. Artur Rosenauer in bewährter Weise ermöglichen wird.

Neben Neuigkeiten aus der alterspräventiven Forschung, den Stammzellen und der Ernährung, ist die Brust diesmal ein wissenschaftlicher Schwerpunkt im gynäkologischen Programm. Ein weiteres interessantes Thema ist die Behandlung des metabolischen Syndroms aus Sicht der Chirurgie. dem genius loci der Orte folgend, soll auch der Rotwein, die Heilkraft der Gewürze und chemopräventive Strategien abgehandelt werden.

Für Interessierte gibt es eine Abenddiskussion mit Prof DDr. Huber, Prof. Dr. Metka und Prof DDr. Beck zum Thema: "Wie würde die Moderne das Christentum verstehen?"

Wir würden uns freuen, Sie bei der Reise begrüßen zu dürfen.           

  
Univ. Prof. DDr. Johannes C. Huber Univ. Ass. Prof. Dr. Markus Metka


Wissenschaftliche Themen

Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

1. Das Methusalem Gen - FOX0
2. Was der Hormonstatus alles verrät
3. Was lernen wir von der ältesten Frau der Welt:  Können die endogenen Stammzellen angeregt werden?
4. Darmbakterien, chron. Vaginose und Schwangerschaft
5. Unfolded Protein Response und Brustkrebs
6. "Kamingespräch" mit dem medizinisch-theologischen Terzett: Beck - Huber -Metka "Wie würde die Moderne das Christentum verstehen?"


Prof. Dr. Markus Metka

1. Welche Rotweine sind die gesündesten?
2. Gewürze und Kräuter - ihre Heilwirkungen
3. Fette und Öle - wie sie heilen, wie sie töten
4. Salz und Zucker - das Duo Infernale

Prof. DDr. Matthias Beck

1. Ethische Probleme in der Fortpflanzungsmedizin
2. Genetik, Epigenetik und die geistig spirituelle Dimension des Menschen
3. Wie treffe ich eine gute Entscheidung? Die Exerzitien des Ignatius von Loyola und ihre Bedeutung für den Alltag

Prim. Prof. Dr. Klaus Dittrich

1. Übergewicht und Metabolisches Syndrom - ein "Lifestyle"-Problem
2. Bariatische Chirurgie und Diabetes melitus - hilft das wirklich?
3. Videobeispiele aus der "Bariatischen Chirurgie"

Dr. Jan-Dirk Fauteck

1. Neue Trends aus der Phytomedizin für das Immunsystem
2. Ist Arthrose heilbar?
3.PPQ: Ein vergessenes Vitamin neu entdeckt

Prof. Dr. Artur Rosenauer
1. Toledo die historische Hauptstadt Spaniens
2. El Greco und die spanische Malerei
3. Madrid als modernes Zentrum Spaniens
4. Das königliche Kloster El Escorial

Prof. Dr. Christian Singer

1. Drugs from the Deep - Krebstherapie aus dem Ozean
2. Hat Angelina Jolie recht? BRCA Keimbahnmutation & Krebstherapie


Programm- und Themenänderungen vorbehalten!

Seminargebühren

Kongressgebühr: EUR 590,-
(Die Teilnahme am Kongress kann nur in Verbindung mit der Reise über Mondial Medica gebucht werden).

Teilnahmegebühr für Begleitpersonen für kulturanthropologische Vorträge: EUR 195,-
<br /

Hotels

Hotel El Mesón del Marqués (5. - 7. Februar) - Valladolid
Das reizvolle Stadthaus El Mesón del Marqués ist direkt im historischen Zentrum von Valladolid gelegen. Es besticht nicht nur durch seinen Innenhof mit besonderem Flair, sondern liegt auch unweit der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die klimatisierten Zimmer sind in traditionellem Stil eingerichtet. Ein herrlicher Außenpool sowie eine Terrasse mit traumhaftem Blick auf Valladolid laden nach einem anstrengenden Tag zum Verweilen ein.

Eurostar Palacio Buenavista (31. Mai - 4. Juni) Toledo
Das Eurostar Palacio Buenavista Hotel liegt ca. fünf Autominuten vom Stadtzentrum in Toledo entfernt. In den geräumigen Zimmern genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf den kleinen schön angelegten Garten, den hoteileigenen Pool und die Stadt Toledo. Außerdem verfügt das Hotel über einen moderenen Konferenzraum, Wellnessbereich und ein Restaurant.

Melia ME Reina Victoria (4. Juni - 7. Juni) Madrid
Das Hotel liegt im Herzen der Hauptstadt Spaniens und ist der ideale Ausgangspunkt um die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Das Gebäude selbst wurdde auf dem Anwesen errichtet, auf dem sich einst das Palais des Grafen von Teba befand, in dem Prospero Mérimée begann seine berühmte Novelle "Carmen" zu schreiben. Die modern eingerichteten Hotelzimmer bieten einen spektakulären Ausblick auf die Plaz de Santa Ana ode die Plaza del Angel in Madrid.
 

Flugverbindungen:

Flugzeitänderungen vorbehalten!

 

Reisearrangement Preise

Die angeführten Preise verstehen sich pro Person und inkludieren Linienflug inkl. Taxen nach Madrid und zurück, Sicherheitgebühren, 4 Nächte im Hotel Eurostar Palacio Buenavista in Toledo und 3 Nächte im Hotel Melia ME Reina Victoria in Madrid (Basis Doppelzimmer mit Frühstück), Steuern und Ortstaxen, Flughafentransfers, Transfer von Toledo nach Madrid sowie Mondial Media Reiseleitung.

 

Abflug ab Doppelzimmer
ab/bisWien, Berlin, Düsseldorf und München EUR 1.190.-,-
ab/bis Zürich EUR 1.290,-
ab bis Frankfurt EUR 1.350,-

Einzelzimmerzuschlag (DZ zur Einzelbenutzung) EUR 595,- gesamt

Anzahl der Mindestteilnehmer pro Abflughafen: 10 Personen

Aufpreis für Deluxe Zimmer (größer und Panoramafenster) im Eurostar Palacio Buenavista in Toleddo EUR 100,-/Zimmer für 4 Nächte.
Aufpreis für Deluxe Zimmer (mit Balkon) im Hotel Melia ME Reina Victoria in Madrid EUR 100,-/Zimmer für 3 Nächte.

Abschlag für kleineres Zimmer mit Blick in den Innenhof im Hotel Melia ME Reina Victoria in Madrid; EUR 130/Zimmer für 3 Nächte

Reiseversicherung: EUR 61,- (Komplettschutz inkl. Storno & medizinischen Leistungen vor Ort bei einem Reisepreis bis EUR 1.500,-; bis u einem Reisepreis von 2,500,- beträgt die Versicherungsprämie 73,-)

Preisstand: November 2014, Preis- und Programmänderungen vorbehalten!

Reiseprogramm

Montag, 1. JuniVormittag: Konferenz
Nachmittag: Toledo Stadtführung
Toledo, auf einem Granitfelsen und am Fluss des Tajo gelegen, erstreckt sich die Hauptstadt der autonomen Region Kastilien-La Mancha. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Einst galt Toledo als Vorzeigestadt für religiöse Toleranz in Europa. Da in Toledo über Jahrhunderte hinweg Christen, Muslime und Juden mit- und nebeneinander lebten, ist die Stadt auch bekannt als „Stadt der drei Kulturen“. Diese Vielfalt aus den verschiedenen historischen Epochen spiegelt sich auch in den prächtigen Bauten der Stadt wider. Bei einer Stadtbesichtigung führt Sie Ihr Weg zuerst zum Hospital de Tavera – ein Museum in dem früheren Krankenhaus „Cardenal Tavera“. Die weitgehend schmucklose Architektur des Gebäudes ist ein Vorläufer des Herrera-Stils. Das Museum beherbergt Gemälde von El Greco und anderen Meistern, wie Ribera, Tizian u.a. sowie eine Apotheke mit bedeutender Kollektion von Keramikbehältern und -gefäßen aus Talavera und Puente del Arzobispo. Nach einer kurzen Busfahrt, vorbei an den Stadtmauern Toledos, Besichtigung des Museums de Santa Cruz. Im ehemaligen Hospital de Santa Cruz befinden sich Sammlungen der Archäologie, bildenden und dekorativen Kunst. Die Kathedrale Santa María – eines der bedeutendsten Bauwerke in ganz Spanien – ist ein mächtiger gotischer Kirchenbau, der aufgrund der langen Bauzeit (1227-1493) auch Stilelemente der Renaissance und des Barock widerspiegelt. In der Schatzkammer kann die Monstranz von Juan de Arfe aus dem 16. Jhdt. besichtigt werden, die alljährlich bei Toledos berühmter Fronleichnamsprozession mitgeführt wird. Die ehemalige Synagoge Santa María la Blanca, die im 15. Jhdt. zu einer katholischen Kirche geweiht wurde, dient heute als Museum. Das Franziskanerkloster San Juan de los Reyes ist ein weiteres Schmuckstück der spät-gotischen Baukunst. Das Kloster war ein Auftragswerk der katholischen Könige zum Dank für den Sieg über Portugal in der Schlacht bei Toro.

Dienstag, 2. Juni
Vormittag: Konferenz
Nachmittag: Palacio Real Aranjuez inkl. Museum der königlichen Prunkschiffe
Nach einer 45-minütigen Fahrt erreichen Sie die kleine Stadt Aranjuez. Diese UNESCO-Weltkulturstätte ist besonders bekannt für den prunkvollen königlichen Palast – Palacio Real. Der Palast wurde im 16. Jahrhundert im Auftrag von Philipp II. auf alten Ruinen eines Klosters erbaut und über die Jahre hinweg unter den verschiedenen Dynastien mehrmals verändert und erweitert. Heute erstreckt sich das Schloss, das als Sommerresidenz der Königsfamilie diente, an den Ufern des Tajo eingerahmt von wundervollen Gärten, die angeblich viele Dichter, Maler und Musiker inspiriert haben sollen. Nach einem Spaziergang durch den wunderschönen Schlossgarten besuchen Sie das Museum der königlichen Prunkschiffe, welches, unter anderem, an die Seereisen von Karl IV. erinnert.

Mittwoch, 3. Juni
Vormittag: Konferenz
Nachmittag: Auf den Spuren von El Greco und Abendessen in einer Hazienda
Besuch des El Greco Museum, welches verschiedene Werke des aus Griechenland stammenden Malers El Greco, der ursprünglich Domenikos Theotokopoulos hieß und ab 1577 bis zu seinem Tod in Toledo tätig war, beherbergt. Die Iglesia de Santo Tomé, jene Kirche, die das berühmteste aller Werke von El Greco “Die Beerdigung des Grafen Orgaz” ausstellt, wird ebenso besichtigt. Die Synagoge El Tránsito, die zweite noch erhaltene jüdische Synagoge, wird ebenso besucht. Nach einem kleinen Spaziergang durch die, für die Fronleichnamsprozession, geschmückten Straßen und Gassen von Toledo, gelangen wir schließlich zur Kirche Santo Domingo el Antiguo, wo El Greco beigesetzt wurde. Anschließend genießen Sie ein gemeinsames Abendessen in einer typisch spanischen Hazienda in der Altstadt Toledos.

Donnerstag, 4. Juni
Vormittag: Corpus Christi Prozession
Die alljährliche Fronleichnamsprozession stellt einen Höhepunkt bei den religiösen Feierlichkeiten der Stadt dar. Vom Erzbischof von Toledo angeführt wird die ca. 160 kg schwere und prunkvolle Monstranz der Kathedrale durch die geschmückten Straßen Toledos getragen. Zur dieser Zeit erstrahlt die Stadt in ihrem schönsten Glanz und bietet eine unbeschreibliche Atmosphäre mit Musik, Gesängen und Düften.
Nach der Corpus Christi Prozession ca. einstündige Fahrt nach Madrid.
Abends „Welcome to Madrid – Cocktail“ auf der Dachterrasse des Melia ME Reina Victoria mit spektakulärem Ausblick über die Stadt.

Freitag, 5. Juni
Vormittag: Konferenz
Nachmittag: Kunstschätze des Prado – Stadtspaziergang Madrid
Besuch des Prado Museums, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Es beherbergt unter anderem die bekannteste Sammlung spanischer Malerei. Neben vielen Gemälden sind hier auch Las Meninas von Velázquez, die Mayas von Goya, Der Edelmann mit der Hand auf der Brust von El Greco, Der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch und Die drei Grazien von Rubens ausgestellt. Spaziergang zum Kloster Descalzas Reales, welches im Jahre 1559 von Johanna von Spanien, Tochter des Karl I. von Spanien, gegründet worden ist und heute zu einem Teil als Museum dient. Unter anderem wird hier eine besondere Sammlung von Wandteppichen, die nach Vorlage von Rubens angefertigt wurden, gezeigt. Anschließend spazieren Sie durch die Stadt vorbei am Palacio Real und Plaza Mayor.

Samstag, 6. Juni
Ganztätig: El Escorial und Stierzucht auf einer Finca
Im Ort San Lorenzo de El Escorial, ungefähr 45 Kilometer von Madrid entfernt im Gebirgszug der Sierra de Guadarrama, steht die Kloster- und Schlossanlage El Escorial. Der im 16. Jhdt. von Philipp II von Spanien errichtete Komplex umfasst neben dem Kloster, den Königspalast, eine Kirche, eine Schule, eine Bibliothek und ein Mausoleum. Spanische Könige, angefangen von Philipp II residierten während des 16., 17. und dem frühen 18. Jhdt. in diesem gigantischen Palast. Er ist der größte Renaissancebau der Welt, Weltkulturerbe der UNESCO und wird oft auch als das 8. Weltwunder bezeichnet. Auf der Rückfahrt Besuch einer Finca, wo Stierzucht betrieben wird und wir Stiere beim Training (unblutiger Stierkampf) sehen können, gemeinsames Tapas-Mittagessen.

Sonntag, 7. Juni
Vormittag: Nationales Kunstzentrum Reina Sofia
Möglichkeit das Nationale Kunstzentrum Reina Sofia (vom 19. Jhdt. bis zur modernen Kunst) zu besichtigen.
Preise der Exkursion folgen!

Anmeldung & Information

Mondial Medica Reisebüro GesmbH
Frau Petra Reiberger und Marina Theuringer
Währinger Gürtel 18-20 (im AKH)
1090 Wien
t +43 1 402 4061 -10 f-20
f +43 1 40400 55810
reiberger@mondial.at
www.mondial-medica.at/spanien2015

Anmeldeformular download