Start
Dr. Markus Metka
Lebenslauf
Ordination
Wissenschaft
Standard und Top-Arbeiten
Zitationsindex
Bücher
Cocktails
Der Mann 2000
Anti Aging Gourmet Kochbuch No. 1
Die Phytohormon-Revolution
Der neue Mann
Der Mann der Zukunft
Wechseljahre
Die Kosmetik-Revolution
Koch dich jung !
Die neue Aromaküche
Rotwein
ATON - Anti Aging Akademie
Seminarprogramm
Der Menopause Kongress
Der Menopause Kongress 2014
Der Menopause Kongress 2013
Der Menopause Kongress 2012
Medicinicum Lech
Medizinicum Lech 2015
Wissenschaft auf Reisen
Spanien 2015
Südafrika 2014
Frankreich 2014
Mexiko 2014
Rom 2013
Indien 2013
Andalusien 2012
Sorrent 2011
Jordanien 2010
Artikel
Filme
Vorträge, Seminare & Kongresse
aktuelle Vorträge
Menopausekongress
gehaltene Vorträge
Kontakt

   Start /Wissenschaft auf Reisen /Andalusien 2012

Andalusien 2012

Wissenschaft auf Reisen VII
Die arabische Inspiration der Medizin

ANDALUSIEN (Granada - Córdoba - Sevilla)
22.-29. September 2012

Wissenschaftliche Leitung:
Univ. Prof. DDr. Johannes Huber
Univ. Prof. Dr. Markus Metka

Kunsthistorische Leitung:
emer. o. Univ. Prof. der Kunstgeschichte Dr. Artur Rosenauer

Kongressorte:
22.-24. September - GRANADA
24.-26. September - CORDOBA
26.-29. September - SEVILLA

32 DFP Fortbildungspunkte
23 Credits Kernfortbildung SGGG

Wissenschaftliches Programm

Granada
Sonntag, 23. September

08:00h-08:40h Prof. DDr. J. Huber Kann man der altersbedingten Karamelisierung unserer Zellen entgegenwirken?
08:40h-09:10h Prof. Dr. M. Metka Maimonides (*1138-†1204), Abu al-Quasin (*936-†1013) & Ibn Ruschd (*1126-†1198) - 3 große Mediziner und Denker aus dem Kalifat Andalusien
09:10h-10:20h Dr. J. Fauteck Ist Arthrose heilbar?
10:20h-10:40h - Kaffeepause
10:40h-11:30h Prof. DDr. J. Huber Die Lipidome und das Altern
11:30h-13:00h Prof. Dr. A. Rosenauer Kunsthistorischer Vortrag
13:00h-14:00h - Mittagspause
14:00h-15:00h Dr. J. Fauteck Die Last mit der Lust: neue Aspekte aus der Sexualmedizin
15:00h-16:30h Prof. DDr. J. Huber Hyperparathyreodismus bei der Frau
18:30h-20:00h Prof. DDr. J. Huber/ Prof. Dr. M. Metka Meet the professor - Fragen, die Sie schon immer stellen wollten

Cordoba
Montag, 24. September

18:30h-20:00h Prof. DDr. J. Huber
/Prof. Dr. M. Metka
Meet the professor - Fragen, die Sie schon immer stellen wollten
Dienstag, 25. September    
13:00h-13:30h Prof. Dr. M. Metka Die kulinarische Aromatherapie
13:30h-14:20h Prof. DDr. J. Huber Bedeutung von Fettsäuren und Vitamin D für die Schwangere
14:20h-15:30h Dr. J. Fauteck Reverse Age: Phytotherapeutika in der modernen Präventionsmedizin
15:30h-16:20h Prof. DDr. J. Huber Die endokrine Sonographie
16:20h-16:40h - Kaffeepause
16:40h-17:30h Prof. DDr. J. Huber Das Myom als Folge einer Entzündung
17:30h-19:30h Prof. Dr. A. Rosenauer Kunsthistorischer Vortrag

Sevilla
Donnerstag, 27. September

08:00h-09:00h Prof. DDr. J. Huber Wie der Darm das Gehirn beeinflusst
09:00h-10:00h Dr. J. Fauteck Das Mitochondrium: lässt sich die Power dieser Organellen steigern?
10:00h-10:30h - Kaffeepause
10:30h-11:30h Prof. DDr. J. Huber Der hormonabhängige Tumor der Lunge
11:30h-13:00h Prof. Dr. A. Rosenauer Kunsthistorischer Vortrag
13:00h-15:00h - Mittagspause
15:00h-15:50h Prof. DDr. J. Huber Kann die Neurogenese im Alter noch angeregt werden?
15:50h-16:40h Prof. Dr. M. Metka Die Heilkraft der Pilze
16:40h-18:00h Prof. Dr. M. Metka Probiotische und prebiotische Therapien
18:00h-19:45h Prof. Dr. A. Rosenauer Kunsthistorischer Vortrag
Freitag, 28. September    
18:00h-19:00h Prof. DDr. J. Huber/
Prof. Dr. M. Metka
Meet the professor - Fragen, die Sie schon immer stelle

Reiseprogramm

Samstag, 22. September 2012
Flug nach Granada und Transfer ins erste Kongresshotel Hotel Alhambra Palace

Flug aus diversen Städten Deutschlands, Österreich und der Schweiz
18:45h WELCOME COCKTAIL

Sonntag, 23. September – Samstag, 29. September 2012

Kongressteilnahme und Aufenthalt in den folgenden Kongresshotels:

Hotel Alhambra Palace**** - Granada (22.-24. September)
Das Alhambra Palace befindet sich etwas außerhalb der alten Mauern der Alhambra und bietet einen spektakulären Blick über die Stadt Granada sowie die Sierra Nevada. Genießen Sie die Zeit in den stilvollen Zimmern im maurischen Stil sowie die andalusischen Gerichte im hoteleigenen Restaurant.

Hotel NH Amistad**** - Córdoba (24.-26. September)
Das NH Amistad Córdoba liegt direkt im berühmten Viertel "Judería Cordobesa" und ist nur 5 Minuten von der bekanntesten Sehenswürdigkeit der Stadt entfernt, der Mezquita Catedral. Das Hotel umfasst 2 Häuser aus dem 18. Jahrhundert und ein angrenzendes Gebäude mit Zugang zum Plaza Maimónides.

Hotel Alfonso XIII***** - Sevilla (26.-29. September)
Sevilla liegt im Herzen Spaniens und das wunderschöne Hotel Alfonso XIII im Herzen Sevillas. Seit 1929 prägt das Hotel die Stadt und stellt ein Symbol für den Einfluss der Mauren dar. Das gesamte Dekor des Hotels von der Lobby bis hin zum Innenhof spiegelt den typischen Stil Sevillas wider.

Sonntag, 29. September 2012
Rückreise von Sevilla

in diverse Städte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

Preise

Reisearrangement von 22.-29. September

Die genannten Preise verstehen sich pro Person und inkludieren 7 Nächte inkl. Frühstück, Linienflug mit Iberia in Economy Class inkl. Taxen, Sicherheitsgebühren, Flughafentransfers, Transfers zwischen Tagungsorten (Granada – Córdoba und Córdoba – Sevilla inkl. Besichtigung von Carmona, inkl. Lunchbags an den Transfertagen), Mondial Medica Reiseleitung.

Abflug ab* Doppelzimmer  Einzelzimmer
Wien EUR 1.585,-  Einzelzimmerzuschlag EUR 895,- pro Woche
München EUR 1.525,-   
Frankfurt EUR 1.575,-   
Berlin Tegel EUR 1.555,-   
Düsseldorf EUR 1.515,-   
Zürich EUR 1.550,-   

*Anzahl der Mindestteilnehmer pro Abflug: 10 Personen

Halbpensionszuschlag für die ganze Woche: EUR 395,- pro Person

Preisstand: April 2012, Preis- und Programmänderungen vorbehalten.

 

Kongressgebühr

Ermäßigte Kongressgebühr: EUR 540,- (bei gleichzeitiger Reisebuchung über Mondial Medica Reisen)
Kongressgebühr: EUR 690,- (bei eigenständiger Reisebuchung durch Teilnehmer)
Teilnahmegebühr für Begleitpersonen für kunsthistorische Vorträge: EUR 180,-

 

Reiseversicherung

Reiseversicherung:EUR 55,- (Komplettschutz inkl. Storno & medizinischen Leistungen vor Ort bei einem Reisepreis bis max. EUR 1.500,-; ab diesem Betrag EUR 66,-)

Exkursionen

Sonntag, 23. September Nachmittag - Granada Stadtbesichtigung

Das ALBAYZIN ist das andalusische Viertel schlechthin. Der seit dem 11. Jh. bewohnte Ort wurde unter der Nasriden-Dynastie zu einem soliden städtischen Siedlungskern, der die „Medinas“, die so genannten Altstadtviertel, die Hauptresidenzen und die größten Moscheen umfasste. Die etwas abseits der Gran Via de Colón gelegene KATHEDRALE Granadas wurde auf den Grundpfeilern der Hauptmoschee erbaut. Die Bauarbeiten begannen unter dem Einfluss der Gotik. Allerdings machte sie der Architekt Diego de Siloe zu einem kolossalen Werk der Renaissance. Die CAPILLA REAL, in der die sterblichen Überreste der katholischen Könige ruhen sowie die der Johanna von Kastilien, genannt die „Wahnsinnige“ und ihres Gemahls, Philipp „des Schönen“, wurde 1505 in Auftrag gegeben. Das Werk gehört zum Stil der Flamboyant-Gotik.

Dauer: ca. 3 Std.
Preis: EUR 45,- pro Person*

Montag, 24. September Vormittag - Alhambra & Generalife/Granada

Das von der Kunst und Geschichte verwöhnte Granada beherbergte das letzte mohammedanische Königreich der Halbinsel. Sein unsterbliches Baudenkmal ist die ALHAMBRA, auf Arabisch bedeutet ihr Name „Die Rote“. Die sich an den Hügel Sabika schmiegende und vom Stadtviertel Albayzin durch das Flussbett des Darro getrennte Alhambra ist sehr viel mehr als eine prächtige Palastanlage. Die Alcazaba (Festung), die Paläste und die Gärten bergen einen überbordenden symbolischen und mythologischen Gehalt.

Oberhalb der Alhambra, zu Füßen des Hügels Cerro del Sol, befindet sich der GENERALIFE, was im Arabischen „der Garten der Architekten“ bedeutet. Dieser Lustgarten diente den Nasriden-Herrschern als Ort der Erholung in den heißesten Monaten des Jahres.

Dauer: ca. 4 Std.
Preis: EUR 55,- pro Person*

Dienstag, 25. September Vormittag - Kathedrale von Córdoba & jüdisches Viertel/Córdoba

Die MEZQUITA–Catedral von Córdoba ist seit der Reconquista der Stadt deren römisch-katholische Kathedrale. Ihre architektonische Weltgeltung besitzt sie aber als ehemalige Hauptmoschee aus der Epoche des maurischen Spaniens. Als Kirche heißt sie Mariä-Empfängnis-Kathedrale. Mezquita ist die spanische Form des arabischen Wortes ? Masgid und entspricht dem ebenfalls gleichbedeutenden deutschen Wort Moschee.

Die JUDERIA ist die eigentliche Altstadt von Córdoba. Viele kleine Gässchen, die rund um die Mezquita angeordnet sind. Die Juderia entstand zur Zeit des 10 Jahrhunderts. Viele Juden zogen in das tolerante Kalifat und ließen sich, in den Straßen von Córdoba, rund um die Mezquita nieder. Die tolerante Zeit in Andalusien endete aber jäh mit der Übernahme der Herrschaft durch die christlichen Könige Spaniens und führte im Jahre 1492 zu einer endgültigen Vertreibung der Juden. Heute ist die Juderia UNESCO Weltkulturerbe. Die engen Straßen, weiß gekalkte Häuser und nach Blumen duftende Innenhöfe, sind das Markenzeichen der Juderia. Besonders schön gestaltet ist das Blumengässchen, Calleja de las Flores, in dem die Bewohner ihre Häuser mit einem herrlichen Blumenschmuck versehen haben. Einen Besuch lohnt auch die letzte in Andalusien erhaltene Synagoge in der Juderia.

Dauer: ca. 2 Std.
Preis: EUR 25,- pro Person*

Mittwoch, 26. September Vormittag - Medina Azahara/Córdoba

Ursprünglich wurde die Kalifenstadt Medina Azahara als Hauptstadt einer neuen Provinz des Kalifats Córdoba geplant, aber die Plünderungen der Palaststadt führten dazu, dass sie als Alt-Córdoba bekannt ist. Der Kalif Abd ar-Rahman III. war ein großer Förderer der Kultur und ein geschickter Politiker, der sein Reich zu einem der reichsten des Abendlands seiner Zeit machte, das nur mit Bagdad und Byzanz vergleichbar war. Seit 1923 steht die Anlage unter Denkmalschutz.

Dauer: ca. 2 Std.
Preis :EUR 25,- pro Person*


Mittwoch, 26. September Abend - Reales Alcazares/Sevilla


Direkt nach Ankunft in Sevilla, haben Sie die Möglichkeit die Königsresidenz REALES ALCAZARES zu besichtigen. Seit der Rückeroberung Sevillas 1248 durch Ferdinand III. den Heiligen von Kastilien bleib die Geschichte des Alcazar mit den kastilischen Königen verknüpft. Die beiden zauberhaften Innenhöfe Patio de las Munecas und Patio de las Doncellas wie auch der Empfangssaal der Gesandten Salon de Embajadores versetzen uns in die Märchenwelt von „Tausendundeiner Nacht“. Dieser Palastbau ist Sitz des Königshauses in Sevilla und hier wohnen auch Ihre Majestäten, wenn sie diese Stadt besuchen.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Preis: EUR 28,-*


Donnerstag, 27. September Mittag - Plaza Espana, Plaza de America & Parque Mara Luise/Sevilla


Die Avenida de Isabel la Catolica bringt uns zum PARQUE MARIA LUISA, einem der schönsten Parks Spaniens. Diese herrlichen Gärten wurden 1893 von der Herzogin von Montpensier, Prinzessin Maria Luisa Fernanda von Orleans, der Stadt Sevilla als Geschenk überlassen. Schon vom Parkeingang aus zeichnen sich die beiden schlanken Türme der PLAZA DE ESPANA gegen den Himmel ab. Ein wahres Vergnügen bereitet es, diesen wie ein Amphitheater angelegten Platz, der einen Halbkreis von 200m Durchmesser beschreibt, entweder zu Fuß zu erkunden, oder aber mit einem der Boote, die seinen See befahren. Anibal Gonzalez, dem berühmtesten der Sevillaner Architekten des 20. Jhdts ist diese bezaubernde Anlage zu verdanken.

Nächstes Ziel ist der PLAZA DE AMERICA, wiederum ein Symbol des amerikanistischen Sevilla, und Standort für die Ibero-Amerikanische Ausstellung von 1929.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Preis: EUR 25,- pro Person
(Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen)


Freitag, 28. September Vormittag - Kathedrale & Santa Cruz Viertel/Sevilla

An die Parroquia del Sagrario grenzt die erhabene KATHEDRALE, die Santa Iglesia Catedral, die an dem Platz der almohadischen Hauptmoschee von Sevilla errichtet wurde. Der majestätische Anblick des wuchtigen Bauwerks lässt uns die Worte des Cabildo de Canonigos begreifen, als das Kathedralkapitel 1401 äußerte, eine Kirche bauen zu wollen „….solchen Ausmaßes, dass uns die Nachwelt für verrückt erklärt.“ In ihrer Länge, Breite und Höhe ist diese gotische Kathedrale die größte Kirche Spaniens und die drittgrößte Kirche des Christentums nach dem Petersdom in Rom und Sankt Paul in London. Der Orangenhof und der Turm La Giralda – einst Minarett des Vorgängerbaus, heute das Wahrzeichen der Stadt – bilden die einzigen Überreste der islamischen Mezquita.

Dauer: ca. 2,5 Std.
Preis: EUR 30,-*


Freitag, 28. September Nachmittag - Variante 1: Hospital de la Caridad, Museo de Bellas Artes & Casa de Pilatos/Sevilla


Zu Beginn besichtigen wir das Hospital de la Caridad, eine noch heute sich der Krankenpflege widmende Stiftung. Mit der Ausstattung der Hospitalkirche beauftragte wurden zwei große Künstler, Murillo und Valdés Leal. Weiter geht es in ein ehemaliges Klostergemäuer aus dem Beginn des 17. Jh., dort liegt das Museo de Bellas Artes. Das Gebäude selbst ist schon ein Kunstwerk und das Museum zählt zu den bedeutendsten in Spanien. Danach geht es mit dem Bus weiter zum Casa de Pilatos, einem Stadtpalast, der in seiner heutigen Form aus dem frühen 16. Jahrhundert stammt.

Dauer: ca. 4 Std.
Preis: EUR 65,-
(Mindestteilnehmeranzahl: 15 Personen)


Freitag, 28. September Nachmittag - Variante 2: Italica Ausgrabungen/Sevilla

Die Römer beherrschten ganz Spanien für mehr als 6 Jahrhunderte. Ihre erste Kolonie war die Ruinenstadt Itálica in der Nähe des Ortes Santipoce (etwa 10 Kilometer nördlich von Sevilla), die man heute noch besichtigen kann.

Dauer: ca. 2 Std.
Preis: EUR 30,-*

*Mindestteilnehmeranzahl: 25 Personen

Anmeldeformular

Anmeldung per Anmeldeformular - Download


Organisation & Information:

Mondial Medica / Frau Mag. (FH) Kordula Krassel

Währinger Gürtel 18-20 (im AKH) ,
A - 1090 Wien
t: +43 1 402 406 10 f: +43 1 402 406 120
e: krassel@mondial.at